Neuer Hype bei Steem Monsters!?

Neben Season 6 erwarten euch regelmäßiges Releases von neuen Rewardcards. Auch werden weiterhin Turniere ausgestattet. Schaut doch mal wieder bei Steem Monsters vorbei! Epische Turniere, neue Monster, neue Karten und neue Fähigkeiten warten auf euch! ★

Neues Steem Monsters Turniertool

Steem Monsters bietet mittlerweile die Möglichkeit, Turniere auszurichten und daran teilzunehmen. Wäre es nicht eine super Sache, wenn man selbst Turniere ausrichten könnte? Wie wäre es beispielsweise mit ein STEEMillu-Turnier, wo wir fette Gewinne raushauen könnten?

Steem Monsters

Dank @holger80 ist dies jetzt möglich. Eine Anleitung wie ihr Tuniere erstellen könnt, hat Holger bereits veröffentlicht.

Ich hatte gestern schon die Ehre, an einem Testtunier teilzunehmen und bin direkt in der ersten KO-Runde rausgeflogen.

Um an einem erstellten Tunier teilnehmen zu können, registriert euch auf einfach bei challonge. Wichtig ist dabei, den Usernamen zu verwenden, der eurem Namen bei Steem Monsters entspricht.

Der Tunierhoster lässt jedem Teilnehmer einen Link zukommen. Das Tunier startet dann zu einer vorher festegelegten Zeit. Das bestimmt dann das Pairing und man lädt sich dann entsprechend des Pairing bei Steem Monsters zum Kampf ein.

Nach dem Kampf wertet das Tool den Kampf aus und bestimmt entsprechend der festgelegten Regeln die nachfolgenden Kämpfe.

Wenn ihr jetzt heiß auf ein STEEMillu Tunier geworden seid, schreib „Zeit für ein Duell“ in die Kommentare.

Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!

Steem Monsters: Wichtige Änderung der Regeln

Steem Monsters

(@powerpaul) Um Betrug und Mauscheleien auf Steem Monsters zu unterbinden bzw. weitestgehend zu erschweren, haben die Betreiber von Steem Monsters 2 wichtige Regeländerungen vorgenommen. Dies wird insbesondere den kleineren und ehrlichen Spielern zu Gute kommen.

Erstens: Wenn eine Karte auf dem Markt zum Verkauf angeboten wird, kann sie während dessen im Kampf nicht mehr verwendet werden. Dies sollte schon immer der Fall sein, es war jedoch ein Versehen, dass es bisher noch nicht umgesetzt wurde.

Zweitens: Wenn eine Karte als Geschenk versendet wurde oder auf dem Markt verkauft wird, kann sie 7 Tage nicht in Rangkämpfen gespielt wird.

Jedoch: Wurde die Karte vom Geschenkgeber beispielsweise 4 Tage nicht gespielt, beträgt der „Cooldown“ in diesem Beispiel nur noch 3 Tage.

Weiterhin: Werden Karten im Shop gekauft oder per Geschenk übermittelt und dann zum Level Up miteinander kombiniert, entfällt der Cooldown und die Karten sind sofort spielbar.

Matchmaking:Diamantligaspieler werden jetzt nur noch mit Diamantligaspielern gematched.

Alle Informationen dazu bei @Steemmonsters im Originalartikel.

Breaking-News by @quekery: Gerade schneit eine absolute Breaking News in die Redaktion. Season 2 ist zu Ende und wir freuen uns über unseren Reward. Season 3 startet allerdings erst in 7-10 Tagen. Grund dafür sind zwei Änderungen, welche ab Season 3 aktiv sein sollen. Diese müssen von Steem Monsters erst implementiert werden. Quelle

1.) Vor dem Kampf soll es eine Gegnervorschau geben, die es ermöglicht kleine Änderungen am Team vorzunehmen.

2.) Die sich derzeit alle zwei Tage ändernden Regeln sollen sich nach jedem Kampf ändern. ★

Steem Monsters: Eine monstermäßige Review

STEEMillus einzig wahrer Tradingcardgame-Geek @quekery untersucht für euch die sagenumwobene Steem Monsters.

Okay, ich gebe es zu. Ich habe früher Yu-Gi-Oh geliebt. Aber die verf****** Pendelbeschwörungen haben mir letztendlich den Spielspaß genommen. Ich habe auch mal Pokémon als Kartenspiel probiert und das war nicht wirklich das Gelbe vom Ei. @PowerPaul und @flamo haben auch wohl ne Zeit „Magic“ gesuchtet. Einige Zeit ohne ein großartiges Tradincardgame, hat dann doch eine Lücke bei mir hinterlassen. Gäbe es doch nur ein Spiel, was diese Lücke schließt. In der Steem(it)community habe ich ständig flüsternd hinter meinem Rücken von diesem Spiel namens „Steem Monsters“ gehört. @oliverschmid flüsterte beispielsweise häufig in meinem Feed.

Erfahrt in den nachfolgenden Zeilen, ob das Spiel die Lücke in meinem Herzen füllt. @steemillu und die halbe Redaktion hat sich zu Testzwecken extra ein Starterpaket besorgt (und kommen nun kaum noch zum schreiben)!

Startbereit

Um in das Spiel einzusteigen, bedarf es bekanntlich eines Starterpakets. Ohne Starterpaket ist euch nicht die Möglichkeit gegeben, einen Kampf zu starten. Man kann zwar jedem Stemm(it)-Account Karten schicken, welche theoretisch zum Spielen genügen würden, aber die Freischaltung des Battlemoduses erfolgt erst durch den Kauf eines Starterpakets. Das haben wir mit unseren Accounts auch getestet.

Man muss für die Möglichkeit zum Spielen also erst 10 USD berappen. Die Bezahlung ist sehr bequem, was auch für Booster- und Kartenkäufe gilt. Die Transaktionen gehen meist fix über die Bühne. Sollte das einmal nicht der Fall sein, bekommt man zügige und freundliche Hilfe im Discord von Steem Monsters. Bei den Transaktionen, welche wir durchgeführt haben, war das einmal der Fall (beim Kauf des Starterpakets von @steemillu). Die Unterstützung bekamen wir praktisch instand.

Battlemodus

Im Battlemodus kann man seine Teams zusammen stellen, speichern, benennen und mit ihnen kämpfen. Das Speichern funktioniert leicht und zuverlässig. Das Hauptspiel besteht natürlich aus Spieler gegen Spieler. Ob irgendwann ein Multiplayer kommt?

Ist man mit dem selben Account auf verschiedenen Browsern eingeloggt, sind manchmal die bereits gespeicherten Teams „verschwunden“. Ein Reload der Seite hat bei uns das Problem immer behoben. Verschenkt oder verkauft man eine Karte aus seinem Team, verschwindet das entsprechende Team aus der Liste der gespeicherten Teams. Erhält man die Karte zurück, wird das Team wieder angezeigt.

Das Matchmaking funktioniert gut. Ich war überrascht, dass man praktisch zu jeder Tages- und Nachtzeit Gegner findet. Und glaubt mir: Wir haben viel gezockt. Gelegentlich wird man häufiger mit der selben Person oder mit einem Spieler mit einem höheren Rang gematcht. Aber im Schnitt waren wir zufrieden mit dem Matchmaking. Die Wartezeit ist angemessen – man wartet meistens nur wenige Sekunden auf einen Gegner.

Die Darstellung der Kämpfe und ihre Animation sind mindestens „angemessen“. Mir persönlich gefallen sie sehr gut. Man kann den Kampf auch mit einem Klick bis zum Ergebnis vorspulen oder ihn schneller ablaufen lassen. Ich genieße die Kämpfe natürlich immer in voller Länge. Meiner bescheidenen Meinung nach skippen nur Noobs. XD

Leider kann man nicht gezielt gegen andere Steemians spielen. Man wird also stets zufällig gematcht. Aber einer Betaversion sei diese Kleinigkeit verziehen.

Ein Vorteil des zufälligen Matchmakings wäre aber, das man somit auch mit einer bekannten Person gematcht wird. Ich hab mich gar nicht mehr eingekriegt vor Schadenfreude, als ich beispielsweise @hatoto oder @louis88 abgezogen habe.

Das Highlight unserer Testmatches war aber folgendes:

Im Kampf: STEEMillu gegen Quekery

Steem Monsters: STEEMillu hat gewonnen

Kampfsystem

Das Kampfsystem ist simpel und vielfältig zu gleich. Unseren Erfahrungen nach, sind alle Farben, Monster und Summoner trotz ihrer Eigenheiten relativ gut ausgelichen. Das spricht dafür, dass man mit allen Summonern auch gewinnen kann (oder man verliert so wie ich gegen STEEMillu XD). Auch kann nahezu jedes oder vielleicht sogar jedes Monster effektiv genutzt werden.

@theaustrianguy fragt zum Beispiel in seinem neusten Post, welches Monster wohl das Schlechteste sei. Die User sind sich hier aber uneinig. Ein User schlug zum Beispiel Cocatrice als schlechtestes Monster vor. Ich persönlich sehe aber Cocatrice sogar als Geheimwaffe. Einigen Spielern habe ich mal vorgeschlagen Cocatrice auf Platz 1 ins Team zu setzen. Die Erfolge konnten sich sehen lassen.

Das Beispiel zeigt, wie auch nur eine kleine Veränderung in der Reihenfolge oder im Team selbst große Auswirkungen haben kann. Seien sie gut oder schlecht. Das macht einen unglaublichen Reiz des Spiels aus und lädt zum Experimentieren ein. Man kann auch schon Erfolge mit Level 1 Karten reißen, wenn man es nur richtig anstellt. Mein Death-Level-1-Team hätte es in der letzten Liga fast auf 2000 Punkte geschafft. Hätte ich mal früher mit dem Spiel angefangen. 😉 Dennoch ist es nie zu spät mit Steem Monsters anzufangen.

Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Fähigkeiten der Monster, welche das Balancing beeinflussen. Die gefallen mir bis jetzt gut – aber nicht sehr gut.

Außerdem ändern sich die Stats der Monster mit zunehmenden Level, was die Kämpfe stark beeinflusst. Auch sehr entscheidend sind die aktuellen Regeln für Kämpfe. Da diese sich regelmäßig ändern, braucht man immer wieder neue Teams und Strategien – eine geniale Idee, welche die Langzeitmotivation hebt.

Mit zunehmenden Punktestand ändern sich auch die Gegner. Darauf muss man natürlich auch reagieren. Sowas hält bei der Stange. Verliert man häufiger, sinkt der Punktestand und man wird tendenziell mit schwächeren Gegner gematched. Bei einer Siegesserie verdoppeln sich sogar die im jeweiligen Kampf gewonnenen Punkte. Das kann zu einem wahren Battlerausch führen. Wie die Anzahl der Punkte allerdings berechnet wird, nach einem Sieg bzw. einem Verlust, kann man teilweise nur erahnen – aber nicht in Gänze verstehen.

Sammelwahn von Karten oder Tokensinvestment?

Ein Anständiges Tradingcardgame muss natürlich auch einen Sammelwahn erzeugen. Schnell kommt man an den Punkt, dass man mehr und/oder bessere Karten ergattern will.

Die Möglichkeit gezielt Karten kaufen zu können, ist sehr gelungen. Jede Karte ist im Prinzip ein eigener Token. Angebot und Nachfrage bestimmen den Wert. Man spielt ständig mit dem Gedanken, Karten zu halten oder zu verkaufen. Jede Karte ist auch eine theoretische Wertanlange. Die Werte schwanken derzeit von wenigen USD-Cents bis zu vierstelligen USD Beträgen (teilweise sogar fünfstellig). Natürlich kann in einem Booster-Pack nahezu alles drin sein. Erst heute habe ich ein Boosterpack geöffnet und es war eine goldene Karte drin, welche satte 19 USD wert ist.

 

Mit etwas „Glück“ oder Geschick, kann man scheinbar echte Werte mit Steem Monsters generieren, wenn man bedenkt, dass es vielfältige Möglichkeiten gibt, an Boosterpacks und Karten zu kommen (kaufen, erspielen, gewinnen, …).

Neben der Wertschöpfung, die Steem Monsters definitiv bietet, möchte man natürlich auch seine Teams aufpeppen. Dafür braucht man neue Karten, daher ist Boostern, Tauschen oder gezieltes Kaufen immer eine Überlegung wert.

Auch bietet Steem Monsters einen Communityaspekt. Man könnte sich beispielweise Karten leihen oder diese verschenken. Wir haben das in der Redaktion bereits getan und verbuchen Erfolge durch diese Hilfestellungen.

Was will ein Gamer mehr? Sammeln und Levelsystem ist einfach genial! Und wer das nicht möchte, könnte Steem Monsters als Investment betrachten. Vielleicht ist ja eine 1000 USD Karte im nächsten Boosterpack.

Legendäre und goldene Karten

Für den Investmentaspekt sind natürlich goldene und legendäre Karten am interessantesten. Über meine 19 USD habe ich mich wie ein Schneekönig gefreut – und ich besitze noch weitere, halbwegs wertvolle Karten.

@rivalzzz und @louis88 haben sich zusammen 82 Boosterpacks erspielt, ohne dafür direkt Geld zu investiert zu haben. Beim Öffnen waren auch goldene und legendäre Karten dabei. Für unsere Leser ist es bestimmt exorbitant interessant zu erfahren, wie die Chance auf eine goldene oder legendäre Karte sein könnte.

Die 82 Packs enthielten fünf legendäre und zwölf goldene Karten. Die Packs lieferten also mit einer Chance von 6% eine legendäre und mit 14,6% eine goldene Karte.

Fazit

Ich glaube endgültig wieder an das Herz der Karten. Der Spielspaß hat mich total überzeugt. Auch die Wertspekulation ist ein hoch interessanter Aspekt. Das nicht Verbraten meiner fluiden SBD kostet mich jetzt schon Selbstdisziplin. Auf kommende Updates und News zum Spiel bin ich gespannt.

Steem Monsters ist ein sehr interessantes und fesselndes Spiel. Es ist simpel und voller Facetten zugleich. Viele Steemians sind schon jetzt im Bann von Steem Monsters. Ich könnte da so einige aufzählen… Auch bin ich mir sicher, dass da noch an Feinheiten im Spiel geschraubt wird.

Mit einer Metakritik von 93% (bei 100 Möglichen), kann sich die STEEMillu nur anschließen:

Zeit für ein Duell!

  1. SUCHTGEFAHR!
  2. Vielfältige Möglichkeiten der Langzeitmotivation
  3. Support seitens Steem Monsters
  4. Teammanagement
  5. Variable Kampfregeln
  6. Kostenlose Boosterpacks erspielbar
  7. Digitale Karten greifen sich nicht ab
  8. Top Preisleistungsverhältnis
  9. Communityaspekt
  10. Investmentaspekt

  1. SUCHTGEFAHR!
  2. Derzeit keine gezielten Matches möglich
  3. kleine Unfeinheiten im Balancing
  4. Undurchsichtige Punkteverteilung
  5. Neue bzw. kleine Accounts haben oft nicht genug RC-Mana
  6. Ich will mehr Karten
  7. Senden von mehreren unterschiedlichen Karten gleichzeitig ist noch nicht möglich
  8. Das Herz der Karten ist nicht immer mit mir
  9. Mir fallen keine 10 negativen Punkte ein
  10. Echt nicht! ★

Steem Monsters: Der ultimative Guide + Spickzettel zum Ausdrucken

Egal ob Frischling oder Profi: dieser Guide gibt dir neue Einblicke, Tipps und nützliches Hintergrundwissen zu unserem neuen Lieblingsspiel. Mit diesem Guide wirst du Steem Monsters besser verstehen, besser spielen und folglich auch mehr gewinnen.

Was ist Steem Monsters?

Wir alle kennen das Kartenspiel „Quartett“, wo beispielsweise 2 Spieler Autos, Schiffe, irgendwelche Dinge, aufgedruckt auf Spielkarten, miteinander vergleichen. Auch gab es „MAGIC, The Gathering“ – im Grunde mit dem gleichen Prinzip, wenn auch ausgetüftelter und mit Monstern. Man spielt mit seiner kleinen Sammlung von Monsterkarten gegen andere Mitspieler und dessen Monster; die stärkere Monsterkarte oder die bessere Aufstellung gewinnt. Genau das ist Steem Monster, nur eben digital und basierend auf unserer geliebten Blockchain.

Steem Monsters Karte

Wie beginnt man mit Steem Monsters?
Oder: was ist ein Starterpaket?

Um mit dem Spielen zu beginnen, braucht man lediglich einen Account auf der Blockchain und ein Starterpaket von Steem Monsters. Dieses Starterpaket kostet 10 US-Dollar und macht einen zum stolzen Besitzer der ersten 30 Karten. Nun kann man mit dem Spielen beginnen, täglich neue Herausforderungen lösen und somit neue Karten gewinnen und/oder an seiner Platzierung in der Bestenliste arbeiten, um am Ende der 14 Tage andauernden Liga viele Bonuskarten (Booster-Packs) zu erhalten.

Was sind Booster-Packs?

Steem Monsters BETA Booster PackBooster Packs sind kleine Pakete mit jeweils 5 enthaltenen Karten. Eben genau jenes kleine Gut, welches wir uns früher am Kiosk gekauft haben, um die neuesten und besten Karten zu bekommen. Alle 24 Stunden kann man eine Aufgabe lösen/gewinnen und ein Booster-Pack gewinnen. Wer sich in der Bestenliste hochspielt, bekommt alle 14 Tage, nach Abschluss einer Liga, weitere Booster Packs. Boosterpacks kann man sofort öffnen oder auch ungeöffnet versenden, verschenken, verkaufen oder verlosen – so wie wir es in dieser Ausgabe tun. Zusätzliche Booster-Packs könnte man auch kaufen, wenn man möchte. Der reguläre Preis liegt bei 2 US-Dollar. Beim privaten Handel, beispielsweise in der Discord Gruppe von Steem Monsters, kosten Booster-Packs zumeist weniger. Aktuell liegt der Preis dort bei 1,70 USD.

Der Wert der im Booster-Pack enthaltenen Karten schwankt. Die enthaltenen Karten sind zufällig ausgewählt. Umso höherwertig eine Karte, desto seltener ist sie insgesamt. Entsprechend seltener ist sie auch in einem Booster-Pack enthalten. Aber: die Chancen bestehen. Hochwertige Karten sind in Booster-Packs gewiss keine Seltenheit. Die Macher von Steem Monster versprechen zudem:

Each pack is guaranteed to contain at least one rare or better card.

Tipp: Karten einzeln kaufen!

Einzelne Karten kann man ebenfalls privat oder im integrierten Markt kaufen. Booster-Packs sind toll! Besonders wenn sie gratis sind. Wen man jedoch ein paar Cent (gerne auch in STEEM oder SBD) ausgeben möchte, ist es geschickt, sich gezielt einzelne Karten zu kaufen, um somit sein Kartendeck gezielt zu verbessern.

Die verschiedenen Arten von Karten:

Die Karten unterscheiden sich nicht nur in den Eigenschaften der darauf abgebildeten Monster. Was unterscheidet die Karten?

  • Es gibt „Summoner“ und „Monster“. Summoner agieren als Anführer der Monster und können die im Kampf mitgeführten Monster in ihren Fähigkeiten und Stärken verbessern.
  • Es gibt Karten in 7 verschiedenen Farben. 6 Farben (Rot, Blau, Grün, Weiß, Schwarz, Lila) haben einen eigenen Summoner. Eine rote Monsterkarte kann nur dann für einen Angriff genutzt werden, wenn auch der rote Summoner die Monster leitet. Genau so verhält es sich bei jeder Farbe. Außer bei grauen Karten! Graue Monsterkarten haben keinen eigenen Summoner und können in Kombination mit jedem der 6 farbigen Summoners benutzt werden.
Summener der ALPHA-Edition

Summener der ALPHA-Edition.

  • Es gibt aktuell 3 Auflagen, welche zu unterschiedlichen Zeitpunkten herausgegeben wurden. Die frühen Alpha-Karten, die aktuellen Beta-Karten und in Zukunft wohl auch mehr und mehr Gamma-Karten. Diese 3 Auflagen unterscheiden sich nicht nur im Design, sondern auch darin, dass die Alpha-Edition keine grauen Karten beinhaltet. Dafür besteht die Gamma-Edition jedoch aktuell ausschließlich aus lila Drachenkarten.
  • Ein Monster aus der Alpha-Edition kann man nicht mit einer Karte der Beta-Edition kombinieren, um das Level der Karte zu steigern. Jedoch kann ein Beta-Summoner auch Alpha-Monster in die Schlacht führen. Und andersherum auch ein Alpha-Summoner Beta-Monster.
  • Es gibt jedoch auch Promo-Karten. Dies sind besonders seltene und limitierte Karten, in besonderem Design, welche nur geringfügig und zu besonderen Anlässen herausgegeben werden. Die Preise dieser Karten erreichen auf dem Markt schon jetzt leicht mehrere tausend US-Dollar.

Karten verbessern?

Jede Karte (also jeder Summoner und jedes Monster) hat ein Level. Ein höheres Level ermöglicht beispielsweise mehr/bessere Spezialeigenschaften, mehr Lebens-, Angriffs- oder Verteidigungspunkte. Auch die Geschwindigkeit der Karte kann damit erhöht werden. Als Beispiel ein „Goblin Shaman“ auf Level 3:

Goblin Shamane der BETA-Edition im Überblick

Goblin Shamane der BETA-Edition im Überblick.

Man steigert das Level einzelner Karten, indem man mehrere Karten des gleichen Typs miteinander kombiniert. 3 Monsterkarten „Goblin Shaman“ auf Level 1 ergeben kombiniert eine Monsterkarte „Goblin Shaman“ auf Level 2. Viele Karten, wenn auch nicht Alle, können bis Level 10 verbessert werden.

Eine Karte mit geringem Level erzielen auf dem Markt natürlich einen geringeren Preis im Ver- und Ankauf als die gleiche Karte mit einem hohen Level.

Achtung: Eine Monsterkarte mit Level 3, kann nur dann auch als Level 3 genutzt werden, wenn der Summoner mindestens Level 3 hat. Hätte der Summoner nur Level 2, kann auch die Monsterkarte nur mit Level 2 wirken.

Tipp: Karten gezielt kaufen & verkaufen!

In vielen Fällen macht folgende Vorgehensweise Sinn: Du stehst vor einer Tagesherausforderung und bräuchtest bessere Karten, um zu gewinnen? Mein Tipp: Kaufe Karten mit niedrigem Level, kombiniere sie und schicke sie in den Kampf! Danach kannst du diese Karte mit hohem Level wieder verkaufen – oft mit Gewinn. Du hast dir also nicht nur das 24-Stunden-Booster-Pack mit Leichtigkeit erspielt und bist in der Bestenliste gestiegen (was weitere Booster-Packs bringt), sondern hast mit mit etwas geschickten Handel zugleich Gewinn. Den kannst du dir auszahlen lassen oder eben wieder in gute Karten investieren.

So wird gekämpft:
Oder: schaue auf das Mana-Cap

Zuerst wird ein Summoner ausgewählt. Entsprechend den aktuellen Regeln steht jeweils unterschiedliche viel Mana zum Verbrauch bereit – in unserem Beispiel 15. Daher könnte ich nun, neben dem Summoner, 3 weitere Monsterkarten in meine Kampfaufstellung integrieren, welche jeweils 5 Mana bräuchten. Beachtenswert ist also die Anzahl der im Kampf zur Verwendung möglichen Mana und der Mana-Verbrauch der jeweiligen Monster. Es gilt also nun, die mögliche Anzahl an Mana mit möglichst guten Monstern auszuschöpfen.

Battleübersicht

Das Team wird aus Summoner und Monstern zusammengestellt. Dabei muss die Mana-Beschränkung nicht überschritten werden, sollte aber möglichst ausgereizt werden .

Jedes Monster hat dabei seine eigenen Fähigkeiten und Kampfstil. Das können Spezialeigenschaften sein, wie beispielsweise wie Heilen, Betäuben, Fliegen oder unterschiedliche Kampfstile wie Nahkampf, Fernangriff oder Magie.

Ebenfalls sehr wichtig: die Reihenfolge, in welcher die Monster im Kampf an die Front treten. Eine simple Änderung der Positionen kann schon darüber entscheiden, ob ein eigentlich gutes Monsterteam gewinnt oder eben doch verliert.

Hat man seine Monster ausgewählt, werden sie in den Kampf geschickt. Der Kampf an sich läuft dann vollautomatisch ab.

Die Sache mit der Bestenliste und der Liga
Oder: Warum wird eine Level 3 Karte nur als 2 Level angezeigt?

Steem Monsters bietet eine spielinterne Bestenliste. Diese Bestenliste entsteht im Turnus von 14 Tage neu. Jeder Spieler hat, bedingt durch seine Siege und Niederlagen, einen Rang. Umso höher der Rang, desto höherwertig ist die Liga, in der man spielt. Man wird immer gegen Leute spielen, welche in der gleichen oder einer nahen Liga sind. Umso besser man spielt, je höher steigt der eigene Rang und umso höher ist auch die Liga, in der man spielt. Und umso höher die einmalig erreichte Liga ist, umso mehr Booster-Packs erhält man am Ende der 14 Tage.

Übersicht der Ligen bei Steem Monsters

Übersicht der Ligen bei Steem Monsters.

Nach ein paar Runden könnte man sich schon einen Summoner auf Level 3 erschaffen. Gedacht, getan. Jede Liga lässt jedoch jedoch nur ein Höchstlevel zu. In der Bronze-Liga ist das beispielsweise Level 2. Soll nun trotzdem mit einem Level 3 Summoner/Monster gespielt werden, wird das Level automatisch auf die in der Liga gültigen Level reduziert. In der Bronze-Liga bringt es beispielsweise als keinen Mehrwert, seine Karten auf Level 3 zu bringen. In der nächsten Silber-Liga, ist Level 3 jedoch schon sehr gut zu gebrauchen – wenn nicht gar notwendig.

Das Leaderboard bei Steem Monsters

Das Leaderboard bei Steem Monsters.

Alles klar?

Dann kannst du jetzt ja voll loslegen! Und falls du noch nicht bei Steem Monsters angemeldet bis, denke daran: wir vergeben 15 Starterpakete. (Und eventuell sogar ein paar mehr, wenn die vorhanden Pakete nicht reichen und wir lieb gefragt werden. Nähere Informationen dazu, weiter hinter in dieser Ausgabe.

Doch nicht alles klar?

Einfach fragen! Entweder direkt bei uns oder im Discord von Steem Monsters. ★